So günstig sind deutsche Mobilfunktarife

Wie schneiden deutsche Handytarife im internationalen Vergleich ab? Eine Studie hat jetzt verschiedene Mobilfunkmärkte untersucht und kommt zu einem interessanten Schluss. In Deutschland sind die Mobilfunktarife scheinbar gar nicht so schlecht wie ihr Ruf. Besonders teuer? Die Studienverantwortlichen meinen, die Handy- und Datenverträge in Deutschland liegen preislich komplett im internationalen Schnitt. Als günstig werden insbesondere Tarife für Einsteiger und Normalnutzer bezeichnet. Doch es geht im aktuellen Vergleich der 12 Industriestaaten noch preiswerter:

  • Welche Länder führen das Ranking der günstigen Mobilfunktarife an?
  • Wer sind die Spitzenreiter bei den Billigtarifen?
  • Wer bietet die stärksten Premiumtarife?

Günstige Mobilfunktarife in Polen & Italien

Im Auftrag des Bitkom gibt die Studie von Tarifica einen Einblick in zwölf Mobilfunkmärkte, darunter Deutschland. Daraus geht hervor, dass es in Polen und Italien das vergleichsweise günstigste Handytarif Angebot gibt. Deutschland bewegt sich im Preisvergleich der Mobilfunktarife jedoch im guten Mittelfeld – unabhängig vom untersuchten Nutzerprofil. Besonders günstige Tarife scheinen deutschlandweit auf Gelegenheitssurfer und Normalnutzer zu warten. Hier belegt Deutschland Platz 4 im internationalen Vergleich.

Quelle: Bitkom.org

Große Auswahl an Billigtarifen in Deutschland

Spitzenreiter bei den sogenannten Billigtarifen mit kleinerem Leistungspaket (z.B. 1 GB Datenvolumen, keine Inklusivminuten) bleiben zwar Polen, Italien und Spanien, aber Deutschland schafft es hier ebenfalls unter die Top 5. Die Studie zeigt außerdem, dass für Tarife deutscher Mobilfunkanbieter mit geringem Leistungspaket im Schnitt die zweitniedrigsten Kosten im Vergleich mit den anderen 11 untersuchten Industrieländern anfallen. Ebenfalls ein Vorteil: Deutschland verfügt im Bereich der Profile 1 und 2 (Gelegenheitssurfer und Normalnutzer) über ein sehr großes Tarifangebot. Dort reihen sich auch Marken wie XLmobile ein.

Maximales Surfvergnügen vor allem in Premiumtarifen

In Deutschland sind Konditionen wie hohe Downloadraten vor allem in sogenannten Premiumtarifen wie im Beispiel des Nutzerprofils Heavy-User zu finden. Hier erreichen die deutschen Mobilfunktarife ein ähnliches Preisniveau wie vergleichbare Angebote in Frankreich, Großbritannien oder den Niederlanden. Den 7. Platz im Ranking belegt Deutschland bei Nutzern, die überdurchschnittlich viel telefonieren und intensiv mobil surfen (Nutzerprofil: max. 20 GB, 250 Gesprächsminuten, 20 Mbit/s Download).

Mehr zur Studie

Alle Details zur Studie sind hier abrufbar. Für die Analyse wurden Vertragsdaten im August 2020 erfasst.